DE | EN | FR | IT | ES  

AICA.ch c/o Eveline Suter
Kontakt: info@aica.ch

AKTUELL

Workshop 2017

Sonntag, 26.11.2017

Mehr

Im Anschluss: Buchvernissage unserer neuen Publikation!

AICA-Workshop «Schreiben über Kunst»
Sonntag, 26. November 2017

Die Kunstkritik befindet sich finanziell in einer prekären Situation und inhaltlich – so sagt man – in einer Krise. Und doch wird weiterhin geschrieben, wobei sich die Schreibarbeit meist einsam vollzieht. Ausgehend von dieser Situation veranstaltet die AICA Schweiz, die gegen die Nöte der Schreibenden mobil macht, erneut einen Workshop zum Thema ‹Schreiben über Kunst›. Dabei wollen wir in bewährter Manier nicht theoretisch diskutieren, sondern anhand von ausgewählten Textbeispielen praktische Fragen behandeln: Wie wird meine Haltung in einem Text angemessen ersichtlich? Wie finde ich überhaupt zu dieser Haltung? Welche sprachlichen Mittel beleben den Text? Was klingt abgedroschen? Wieviel Bewertung braucht es? Wie komme ich mit Gruppenausstellungen zurecht? In Kleingruppen und im Plenum werden wir diese und ähnliche Punkte zur Diskussion stellen, begleite von einem Input-Referat von Emil Sennewald. 

Die Publikation zum letztjährigen Workshop mit einer fragmentarischen Zusammenfassung unserer kunstkritischen Debatte, verschriftlichten Inputreferaten sowie Illustrationen von Yves Netzhammer liegt dieser Ausgabe des Kunstbulletins bei. Weitere Exemplare können kostenlos über AICA bestellt werden. Eine öffentliche Buchvernissage findet zudem im Anschluss an den Workshop vom 26. November um 18:30 Uhr statt.

Inputreferat: Emil Sennewald

Datum/Zeit: Sonntag, 26. November 2017, 13:30–18 Uhr
Ort: Zürich
Anmeldung: via Formular oder auch direkt mit allen Informationen an info@aica.ch
Anmeldeschluss: 10. November 2017
Kosten: für AICA-Mitglieder gratis, für Nicht-Mitglieder CHF 20.00

Den Workshop-Nachmittag runden wir mit einem gemeinsamen Abendessen ab (Teilnahme und Bezahlung individuell). Bitte bei der Anmeldung ebenfalls verbindlich angeben, wer mitisst, und im Falle der Verhinderung, auch wenn die Teilnahme am Workshop trotzdem erfolgt, bis spätestens 23. November 2017 Bescheid geben.